Tischtennisabteilung


1. Herren ist Herbstmeister der Bezirksoberliga Süd 2017/2018

Genauso wie vor einem Jahr, aber doch unter ganz anderen Voraussetzungen, ist die 1. Tischtennisherren des BSV Holzhausen erneut Herbstmeister der Bezirksoberliga geworden.

Ohne die Nummer 2 der letzten Saison, Christian Spreckelmeyer, ging es für den BSV eigentlich nur darum, rechtzeitig genug Punkte einzufahren, die den Verbleib in der Spielklasse sichern sollten. Zudem stand nach der Erstellung des Hinrundenspielplans fest, dass die Mannschaft in mindestens 2 Spielen personell nicht aus dem Vollen schöpfen kann. Demzufolge wurde einfach von Spiel zu Spiel geschaut und am Ende hatte Holzhausen wider Erwarten immer die Nase vorn. Mit 8:0 Punkten (Siege über Belm, Oldendorf, OSC und Wildeshausen) ging es nach Lingen-Laxten, einem der Ligafavoriten, und Holzhausen wusste, dass bei den Olympioniken nur was geht, wenn alle ihr Leistungsoptimum erreichen. Der BSV lag in diesem Duell immer leicht in Führung, hatte beim Stand von 8:6 durch Marcus Gensch einen Matchball zum Gesamtsieg und führte im parallel laufenden Abschlussdoppel auch schon mit 2:0 Sätzen. Nach dem letzten gespielten Ballwechsel endete der Wettkampf allerdings 8:8 Unentschieden. Von den 8 Spielen für Olympia Laxten gingen 7 über den entscheidenden 5. Satz, wovon es in 4 Spielen Matchbälle für Holzhausen gab. Am Ende ein verlorener Punkt, doch diese Enttäuschung schüttelte das Team schnell ab. Man ließ nichts mehr liegen (gewann gegen Emslage, Ankum und Essen) und fuhr am letzten Spieltag der Hinrunde als Tabellenführer zum Liga-Topfavoriten, dem TV Dinklage, denn das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss. Zu diesem Zeitpunkt waren beide Mannschaften noch ohne Niederlage. Dinklage zog wirklich alle Register und startete sogar mit 7 Mann, um auch die Doppel so stark wie möglich zu machen. Doch der BSV legte, davon völlig unbeeindruckt, einfach wieder los. Nach 2:1 in den Doppeln, blieb es zwar bis zum Schluss knapp, aber Holzhausen gab die Führung nicht mehr aus der Hand. 9:6 wurde das Spitzenspiel gewonnen und damit stand die Herbstmeisterschaft mit insgesamt 17:1 Punkten fest. Hut ab, BSV!


Die einzelnen Spielerbilanzen sehen wie folgt aus:

Sebastian Witte 12:6
Marco Dransmann 8:7
Oliver Klostermann 9:8
Ricardo Klostermann 9:8
Arndt Kallmeyer 9:4
Marcus Gensch 9:6


Ein ganz herzlicher Dank gilt den Ersatzspielern Stefan Wilkemeyer und Vitalij Mierau, die mit zusammen 4:0 Einzeln entscheidende Siege beisteuerten.

Die Doppel Sebastian Witte/ Ricardo Klostermann (9:3) und Oliver Klostermann / Marcus Gensch (8:1) gehörten zu den besten Doppeln der Liga. Wie so häufig in den vergangenen Jahren, waren die starken Doppel ein Erfolgsfaktor des Teams.
Was bringt nun die Rückrunde im Frühjahr 2018? Der TV Dinklage (14:4 Punkte) hat sich mit einem jungen Spieler aus Ansbach verstärkt, so dass das Team aus dem Landkreis Vechta, den Spitzenreiter entschlossen angreifen wird. Olympia Laxten (13:5 Punkte) und der BSV Holzhausen setzen weiterhin auf die bewährten Kräfte.

Zu den Heimspielen lädt die 1. Herren an folgenden Terminen ein:
Samstag, 27.01.2018 um 15 Uhr: BSV Holzhausen – SV Olympia Laxten
Sonntag, 11.02.2018 um 14 Uhr: BSV Holzhausen – TV Dinklage
Sonntag, 04.03.2018 um 15 Uhr: BSV Holzhausen – BV Essen
Montag, 12.03.2018 um 20 Uhr: BSV Holzhausen – Osnabrücker SC

Mit Ausblick auf die kommende Saison 2018/2019 ist es dem BSV frühzeitig gelungen, den erst 14-jährigen Ben-Ole Jansen vom SC Schölerberg für sich zu gewinnen. Ben-Ole ist amtierender Jungen-Kreismeister der Stadt Osnabrück und künftig neben Ricardo Klostermann als weiteres Nachwuchstalent aktiv.

Samstag, 22.12.2017
» Zurück