- Anzeigen -

Spiekermann und Co Ag
TSO Data
Dransmann
Freizeitland Hasbergen

Presseschau zum Melle-Spiel

Die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet in ihrer Regionalausgabe, dem Meller Kreisblatt, über das Spitzenspiel der Kreisliga Süd zwischen der Meller Landesliga-Reserve und unserem BSV. Die Elf von Malte Becker feierte einen hart erkämpften Sieg und mischt weiter in der Tabellenspitze mit. Zudem können die interessantesten Spielszenen per Video verfolgt werden.

Schnelles Traumtor leitet Niederlage ein

Kreisliga: 2:3 des SC Melle II gegen Holzhausen – Harquet: Haben das richtig gut gemacht

Trotz einer couragierten Leistung, neun Minuten Nachspielzeit und einer Viertelstunde in Überzahl hat der SC Melle II das Topspiel der Kreisliga gegen den BSV Holzhausen mit 2:3 verloren.

Die Partie gegen den klaren Aufstiegsfavoriten auf dem Meller Carl-Starcke-Platz begann denkbar schlecht für die SCM-Reserve. Noch keine 60 Sekunden waren gespielt, als sich Nicolas Prus ein Herz fasste und aus 30 Metern den Ball unhaltbar für SCM-Keeper Sven Uzat zur 1:0-Führung für die Gäste in den Winkel wuchtete (1.).

„Wir hatten uns vorgenommen, sicher zu stehen, und dann kommt so ein Ding. Den hat er überragend getroffen. Daran hatten wir ein bisschen zu knabbern, haben es dann aber gut gemacht“, resümierte SCM-Trainer Carsten Harquet den frühen Gegentreffer.

Erste Mäscher-Chance

Die Gäste hatten weitere gute Gelegenheiten durch Patrick König, der an Uzat scheiterte (18.), und Michael Buhtz, der einen Kopfball nach einem Freistoß an die Latte setzte (23.). Die erste Torchance der Hausherren hatte Christian Mäscher nach einem schönen Zuspiel von Rene Stockhowe. Der SCM-Stürmer legte den Ball aber knapp am Tor vorbei (37.). BSV-Spieler Patrick Fiß verpasste anschließend zweimal das zweite Tor der Gäste (38. und 39.). Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzten aber die Grönegauer durch André Rose, dessen Schuss in höchster Not von der BSV-Defensive zur Ecke geklärt wurde (45.+1).

Die hochverdiente Pausenführung glich die SCM-Reserve kurz nach Wiederanpfiff aus dem Nichts aus. Eine Hereingabe von Linksaußen Leon Seelhöfer wurde nicht entscheidend geklärt. Stockhowe bekam den Ball vor die Füße und schloss eiskalt zum 1:1 ab (51.). Die Freude über den Treffer hielt jedoch nur vier Minuten. Dann setzte sich Toptorjäger Patrick König gegen einen Meller Verteidiger durch und erzielte aus der Drehung die erneute Gästeführung und seinen zehnten Saisontreffer (55.). „Holzhausen hat eben die Qualität, um direkt nach dem Ausgleich den Führungstreffer zu machen“, sagte Harquet.

Die Hausherren steckten in der Folge nicht auf, sondern spielten weiter mutig mit. Vor allem Leon Seelhöfer zeigte auf der linken Seite einige gute Aktionen. Eine Viertelstunde vor Schluss sah Gästespieler Fiß die Gelb-Rote Karte, nachdem er nach einem Foul lautstark protestierte (76.). Aus der Überzahl konnte Melle II aber kein Kapital schlagen. Mäscher versuchte es mit einem Schuss, der geblockt wurde (90.). Holzhausen lauerte auf Konter gegen die anrennenden Gastgeber. Der eingewechselte Tim Wernemann schloss einen schnellen Gegenstoß zum 3:1 und zur vermeintlichen Entscheidung ab (90.+1). Der SCM kam aber noch einmal zurück.

Rose zeigte ein schönes Solo auf der rechten Seite. Seine druckvolle Hereingabe lenkte ein BSV-Verteidiger zum 2:3 ins eigene Tor (90.+2). Melle warf nun alles nach vorne und kam zu Chancen, die aber ungenutzt blieben. Schiedsrichter Oruc Sugünes pfiff zum Ärger der Gäste erst in der neunten Minute der Nachspielzeit ab. „Ich kann nicht sagen, warum es so viel Nachspielzeit gab, aber wir haben sie gerne mitgenommen“, musste auch Harquet schmunzeln.

Das Fazit des SCM-Trainers fiel trotz der Niederlage größtenteils positiv aus: „Selbstverständlich sind wir enttäuscht. Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir aber eine richtig couragierte Leistung gezeigt und Holzhausen das ein oder andere Mal in Verlegenheit gebracht. Meine Jungs haben das richtig gut gemacht. Trotzdem ist der Sieg verdient, weil wir die erste halbe Stunde verschlafen haben.“

Für die SCM-Reserve steht bereits am kommenden Mittwoch (19.30 Uhr) das nächste Pflichtspiel mit der Drittrundenpartie des Kreispokals beim TSV Riemsloh auf dem Programm. In der Liga warten am Sonntag (15 Uhr) die Sportfreunde Schledehausen auf die Grönegauer.

Aufstellung SC Melle II: Uzat – Strohmeyer, Glane (81. Mischnick), Welkener, Pietsch (88. Kavermann) – Stockhowe, Rose, Lu. Seelhöfer, Le. Seelhöfer – Schwieger, Mäscher.

Quelle: Meller Kreisblatt (Samstag, den 16.09.2017)

Hier geht´s zu den Highlights des Spiels!

Autor: Nico Engberding
Mittwoch, 22.09.2017
» Zurück


Regionales Engagement liegt uns am Herzen! Freizeitland Spiekermann & Co AG TSO Data Dransmann Wohnideen Wir helfen Leben retten!